newTLDs Starttermin: 23. April Chehadé im Interview

www.  

möglicher newTLDs Starttermin: 23. April 2013

Möglicher newTLDs Starttermin anvisiert: ICANN CEO Fadi Chehadé, wenn man so will, der Herr über das weltweite Internet und somit auch Hauptverantwortlicher für das gegenwärtige newTLDs Programm, stellt in Aussicht, dass die erste der new TLD am 23. April 2013 online gehen könnte. Außerdem äußert sich Chehadé sich in dem Video-Interview zum aktuellen Stand der Dinge in Sachen newTLDs, blickt auf die vergangen Wochen zurück und zeigt auf, wohin der ICANN-Fahrplan die Organisation in nächster Zeit führen wird: zunächst lockt Amsterdam und anschließend geht es auf große Asien-Tournee.

united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

newTLDs Starttermin – erste newTLD ab 23. April online?!

ceo der ICANN nennt 23.04 als mgl. newTLDs StartterminZum ersten Mal wurde mit dem 23. April 2013, ein möglicher, konkreter Starttermin für den finalen Teil des newTLDs Programm der ICANN verlautbart. Bislang zogen es die Verantwortlichen zum Thema “newTLDs Starttermin – Beginn der Implementierung der newTLDs” vor, sich hierzu nicht offiziell zu äußern. Nun ist die Katze also aus dem Sack, der 23. April 2013 könnte also der Tag sein, an dem das Internet, den ersten konkreten Schritt auf dem Weg in Richtung Zukunft beschreitet und somit auch ein neues Zeitalter in der Historie des Internets eingeläutet wird. Allerdings nicht ohne die Einschränkung zu machen, dass es natürlich auch noch zu weiteren Verzögerungen im newTLDs Einführungsprozess kommen könnte; – letztlich liege dies jetzt aber nicht mehr in den Händen der ICANN, sondern viel mehr ist der endgültige newTLDs Starttermin zur Implementierung von Zweiten und Dritten abhängig.

Bekanntgabe von möglichem newTLDs Starttermin stimmt zufrieden

Insgesamt zeigt sich der ICANN Boss aber weitestgehend zufrieden mit dem aktuellen Stand des newTLDs Mamut-Projektes. Insbesondere die vergangen Wochen stimmen Chehadé, bei allem ernst in seinen Aussagen, dann doch zufrieden und zuversichtlich. Wen wundert es? – Neue Probleme in Sachen newTLDs Starttermin sowie -Programm sind schließlich nicht aufgetreten; alte Probleme konnten überwunden werden; alles weitere verläuft in den gewünschten Bahnen. – Die Botschaft dahinter: Es läuft - newTLDs Starttermin steht kurz bevor! newTLDs Mammut-Projekt somit fast vollendet!

Interview-Video mit ICANN CEO Fadi Chehadé

Hier klicken!

Außerdem dürfte alle, die bereits sehnlichst auf die ersten neuen Internet-Adressendungen sowie den endgültigen newTLDs Starttermin warten, zuversichtlich stimmen, dass, selbst wenn es zu weiteren Verzögerungen kommen wird, es vielleicht um einige Tage, bis hin zu maximal wenige Wochen drehen wird. Zu genauerem in Form von konkreten Infos und/oder harten Fakten, zur bevorstehenden newTLDs Einführung, lässt der ICANN CEO aber nicht aus dem Sack. Aber immerhin der Termin am 23. April 2013 steht fürs Erste, auch wenn dieser letztlich nur ein Meilenstein auf dem langen Pfad hin zur Vollendung des newTLDs Projektes ist.

nTLDs Reihenfolge nach Losverfahren

Die ICANN stellt nun auch der Öffentlichkeit das Verfahren zur Priorisierung neuer Top-Level-Domains (nTLDs) vor. Letztlich wird das Los innerhalb einer jeden Priorisierung-Gruppe über die Bearbeitung und damit die Einführung einzelner nTLDs entscheiden.

Was die ICANN bereits in Ihrem Pressemail-Verteiler vor dem 45. ICANN Meeting im kanadischen Toronto ankündigte (newtopleveldomains.de berichtete), ist nun so gut wie Fakt: Die Einführung der nTLDs wird nach einer zuvor festgelegten Priorisierung der in den Startlöchern stehenden nTLDs erfolgen. Innerhalb der „nTLDs Wichtigkeitsgruppen“ wird die endgültige Bearbeitungsreihenfolge zu guter Letzt ein Los das zu einem Preis von 100 US-$ zu erwerben ist entscheiden.

united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

nTLDs Priorisierungsprozess – Vorfahrt für IDNs

nTLDs - Vorschlag zur Priorisierung per LosverfahrenVorrangig werden die sogenannten IDN nTLDs behandelt, da diese, so die ICANN-Begründung, das Internet in jedem Fall bereichern werden und es somit auch einer noch größeren Masse an Menschen rund um den Globus ermöglicht das Netz der Netze zu nutzen. Bei keinen anderen Bewerbungen um nTLDs ist der Nutzen für die Öffentlichkeit so hoch wie dies bei den IDNs der Fall ist, ist hier die vereinfacht formulierte Begründung.

Alle anderen nTLDs die sich beworben haben, werden gemäß und mit Hilfe ihrer Bewerbungsangaben geprüft und dann in verschiedene Wichtigkeitsgruppen eingeteilt. Losgehen mit dem nTLDs Losverfahren, also dem auslosen der Bearbeitungsrangfolge innerhalb der zuvor eingeteilten Priorisierungsgruppen, soll es dann zwischen dem 04. und 15. Dezember. – Ist auch dies erledigt, kann es wohl endlich losgehen; und dies wohl geordnet in der zuvor durch das Losverfahren und die vorherige Priorisierung der nTLDs. Solange alles gut und wie erwartet, ohne Widerspruch, einträchtig von statten geht – … wir werden sehen!

Hier die ICANN-Info zur Priorisierung nTLDs nach Losverfahren

1) THE DRAW:

  • The Draw is a prioritization method. It is a manual process. ICANN will use the Prioritization Draw to assign a Draw Number to each application.
  • Draw Numbers will be used to schedule initial evaluations and release evaluation results, the first evaluation results will be published starting in late March and finishing in late June.
  • The Draw will occur during the period December 4-­‐15. The exact date will be announced as soon as it is known – in time to provide adequate notice to applicants.
  • An independent consulting firm or other third-­‐party retained by ICANN will supervise the Draw.
  • The Draw is an exemption to lottery laws in California and other relevant jurisdictions that permit certain non-­‐profit groups (including ICANN) to hold fundraising drawings. ICANN has registered for the license for conducting the Draw and expect to receive a license no later than the end of November.
  • Each applicant will purchase a paper draw ticket. The ticket must be purchased in person, before the Draw occurs. Additional rules and information details, including the exact dates, will be published shortly.
  • If an applicant cannot make the trip, the applicant can appoint a representative or request ICANN to appoint an independent representative. The ICANN appointed independent representation will be offered at no cost to applicants, although there will be registration requirements to participate.
  • The price of the Draw ticket is expected to be $100. ICANN will publish allowable payment methods. Due to the rules regarding such drawings, ICANN will not be able to sell the tickets via the Internet, but only to applicants or their representatives directly. There are also requirements regarding the use of proceeds for such drawing that will be strictly adhered to by ICANN.
  • As a result of the Draw, each application will be assigned a Draw Number that will determine priority during the entire process.
  • Draw Numbers cannot be exchanged between applications or applicants.
hier als pdf-Download

Das letzte Wort zu nTLDs? – Es würde wundern!

Eine Kommentierung des Verfahren zum Draw der nTLDs sowie eine genaure Erläuterung folgt, sobald die ICANN die in Punkt f. festgehaltene Vorgehensweise konkretisiert und veröffentlicht hat und auch die Kommentierungsphase abgeschlossen ist.

Einspruch eingelegt und kommentiert werden das Verfahren zur Einführung der nTLDs nach Priorisierung und Losverfahren noch bis zum 09. November aus dem für die ICANN und das bisherig überstandene nTLDs-Einführungsverfahren bekannten Wege, Eintragungen in ein dafür erstelltes Forum vorzunehmen.

nTLDs – Bearbeitung nach Prioritäten?

Im Verfahren zur Einführung der neuen Top-Level-Domains (nTLDs) hat die ICANN nach Sichtung und Berücksichtigung aller Kommentare einen Vorschlag zur Priorisierung der Bearbeitung von einzelnen umworbenen nTLDs. Nun darf wieder 30 Tage diskutiert, debattiert  und kommentiert werden.

Herr über nTLDs - die ICANNNachdem die ICANN alle eingegangen Kommentare zu einzelnen nTLDs bzw. einzelnen Bewerbern um die neuen Endungen im Web gesichtet, bewertet, verarbeitet und wenn möglich und verlangt bearbeitet sowie Lösungen zu einzelnen Punkten gesucht und gefunden hat geht es nun in eine neuerliche Phase.

united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

nTLDs – Plan zur Bearbeitungsreihenfolge vorgestellt

In Bezug auf und nach der Analyse der Kommentare zu nTLDs, deren Bewerbern etc. einen Plan zur weiteren Vorgehensweise im Einführungsprozess der nTLDs vorgeschlagen. Kernstück des neuen ICANN-Plan ist eine Bearbeitungsreihenfolge der einzelnen nTLDs -Bewerbungen nach vorheriger Priorisierung.

HINTERGRUNDinfos zu nTLDsHINTERGRUND

Die ICANN ist ob der großen Anzahl an Bewerbungen und den vielen Mehrfachbewerbungen nicht in der Lage, wie einst zaghaft angedacht, alle nTLDs zeitgleich in den Domain Name Space (DNS) zu implementieren. Mit Blick auf die Kapazitäten sind 965 nTLDs innerhalb eines Jahres realisierbar, so jedenfalls die Angabe im “Delegation Rate Scenarios for New gTLDs” aus 2010.  – Heute spricht man davon, die knapp 2.000 Bewerbungen um nTLDs, ihre Bewerber und die eigentlichen Bewerbungen in Single Batches, also einzelnen Paketen, zu je 300 nTLDs abzuarbeiten. Eingeplant ist hier für jedes Single Batch eine Bearbeitungsdauer von nur einem Monat.

 nTLDs: Bearbeitung nach Priorität?!

Das Festlegen einer Bearbeitungsreihenfolge der Bewerbungen um nTLDs war also unabdingbar. Wie dies fair gelingen kann war jedoch lange fraglich. Der nun vorgestellte Plan sieht die Erstellung einer Reihenfolge auf Basis einer Zuordnung nach Prioritäten vor. Genaueres zur Priorisierung der Bewerbungen um nTLDs sowie der so entstehende Bearbeitungsreihenfolge geht aus dem oben verlinkten Plan hervor.

Zusammengefasst und auf das wesentlichste subsumiert lässt sich dies wie folgt…

Der Plan beschreibt eine Zuordnung von Prioritäten durch die Verwendung einer Gegenüberstellung – die Priorität einzelner Bewerbungen sorgt dann für die Bearbeitungsreihenfolge um die Freisetzung der ersten Auswertungsergebnisse, der pre-Delegation Tests sowie der abschließenden Auftragsabwicklung zu planen.

The plan describes assignment of priorities through the use of a Draw or Drawing – the priority assigned to each application will be used to schedule the release of initial evaluation results, pre-delegation testing, and contract execution.

Ziel ist es im Rahmen der Einführung der nTLDs zu gewährleisten, dass insbesondere solche nTLD-Bewerbungen die von öffentlichem Interesse sind beschleunigt und priorisiert  bearbeitet und dann auch ins DNS implementiert werden können.

nTLDs Bearbeitungsplan – 30 Tage für Kritik

Beschlossen ist dies allerdings noch lange nicht. Vom zehnten Oktober an, kann 30 Tage öffentlich debattiert, protestiert und diskutiert werden; wie gehabt in Form der altbekannten Kommentierung.

Wer Kritik anbringen möchte kann dies in dem neu eingerichteten Kommentierungs-Forum  tun. Und man kann sich wohl sicher sein, hier werden sich eine Menge Menschen zu Wort melden und eifrig kommentieren und protestieren. Proteste sind wohl, egal wer sich benachteiligt fühlt, vorprogrammiert.

nTLDs – ICANNs neuer Fahrplan und die Frage wie gehts weiter

Am vergangenen Montag veröffentlichte die ICANN ihren neuen Zeitplan zur Einführung der neuen Top-Level-Domains und bittet die Bewerber gleichzeitig um ihre Meinung in Form von Kommentaren, was die weitere Verfahrensweise anbelangt. Zu der entsprechenden ICANN-Pressemitteilung geht es hier.

der neue Zeitplan der ICANN

united-domains.de - die besten Adressen fürs Web.

Nachdem bislang zahlreiche technische Probleme und beinahe peinliche Pannen im Bewerbungsverfahren um nTLDs beklagt werden mussten. Und anschließend auch noch ein Datenleck bei der Veröffentlichung der Bewerberdaten. Ist es zu einer beträchlichen Verzögerung im eigentlich angedachten nTLD-Fahrplan der ICANN gekommen.  Der massive Protest gegen das eigentlich angedachte „digital Archery“ (digitales Bogenschießen) von Seiten der Bewerber protestiert wurde und wovon sich die ICANN in Folge der harschen Kritik dann auch relativ schnell wieder distanzierte musste die oberste Internet-Verwaltungsorganisation reagieren. Lange hat es gedauert bis der Zeitplan hin zur endgültigen Einführung der nTLDs stand und nach außen hin kommunizerit wurde.

ICANN: erste nTLDs im August 2013 – zumindest ungefähr…

Dem neuen, fast schon stolz präsentierten, zeitlichen Ablaufplan zur Einführung der nTLDs nach, sollen die neuen Domain-Adressen, zumindest die ersten, im August 2013 in der Root Zone des Internets verankert undfür jeden erreichbar zu sein. Damit wäre dann das langwierige Verfahren endlich abgeschlossen, zumindest vorerst. In der Branche munkelt man dass es wohl schon bal deine neuerliche Runde geben könnte.

Allerdings steht die ICANN nach dem Aussetzten des „digital archery“ und dem Beschluss alle Bewerbungen in nur einem „batch“, also in einem Aufwasch, zu bearbeiten, noch vor einigen ungelösten Problemen und Fragen wie dies letztlich auch umgesetzt werden kann. Fakt bleibt nämlich die Tatsache, dass nicht mehr als 965 nTLDs pro Jahr in die Root Zone integriert werden können, wie es auf Seite sechs eines im Oktober 2010 unter dem Namen “Delegation Rate Scenarios for New gTLDs” veröffentlichten Schreiben der ICANN heißt.

ICANN bittet bei nTLDs um Kritik & Meinungen in Kommentarform

Daher stellte die ICANN mit der Veröffentlichung des neuen nTLD-Programm-Zeitplans auch gleich sechs beispielhafte Vorschläge zur Disposition, was die weitere Verfahrensweise der technische Umsetzung betrifft. Die nTLD-Bewerber werden hier gebeten diese zu kommentieren, zu bewerten und eigene Ideen zu unterbreiten.

Der zwischenzeitliche Tenor der Kommentare, ohne im Einzelnen auf diese einzugehen, bisher: Die ICANN solle versuchen, dem alten Zeitplan folgend, die nTLDs im ersten Quartal 2013 einzuführen. Dass für die Bearbeitung verantwortliche „Governmental Advisory Committee“ solle also schlicht weg schneller arbeiten. Dies geht unter dem Strich auch aus den zahlreichen Vorschläge zu einer besseren Umsetzung hervor.

Wie geht es konkret weiter mit den nTLDs? mal schauen…!

Welche Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise die ICANN letztlich aufgreift, hat die Organisation noch nicht bekannt gegeben und dafür auch noch keinen festen Termin angekündigt. Es heißt also weiter abwarten für alle in irgend einer Art Betroffenen.

ICANN zeitleiste zur nTLDs Einführung bis OktSeptember `12

Bis September sollte eigentlich keine Unwägbarkeiten auftauchen die den neuen Zeitplan erneut über den Haufen werfen… Man darf hoffen, dass dem so ist…

ICANN zeitleiste zur nTLDs Einführung bis Okt. 2012

Mit dem Schließen des Kommentierungsfensters, wo jeder seine Meinung zu einzelnen nTLD-Bewerbung kund tun kann könnten neue Probleme auftauchen, so man die Kommentare ernst nimmt und den Anliegen unterschiedlichster Art gerecht werden will… Daher an dieser Stelle vorerst nur die Zeitleiste bis Ende Oktober. Es dürfte zu bezweifeln sein, dass es darüber hinaus keine weiteren Verzögerungen gibt.

Bei noch so vielen Baustellen scheint es nur allzu wahrscheinlich, dass auch der neue am Montag veröffentlichte Zeitplan über den Haufen geworfen wird und die ICANN demnächst einen neuen präsentiert. Wenn es nach dem Willen der meisten Bewerber geht, einer der eine zeitlich eher gelagerte Einführung der nTLDs vorsieht; realistisch betrachtet ist dies allerdings sehr zu bezweifeln. Alleine schon nicht ausreichende Human-Resources dürften der ICANN einen Strich durch die Rechnung machen und wer weiß was noch alles für Problem um die nächste Ecke auf das nTLD wartet. Ob EU, die Technik oder Kommentare und wütende Proteste zu einzelnen umworbenen Domainendungen, der nächste Stolperstein liegt wohl schon bereit und zur Not wird irgendwer wohl schon noch die ein oder andere Hürde aufstellen um das Verfahren weiter hinaus zu ziehen.

new TopLevelDomains – Die Bewerbungen

Nahezu sieben Jahre sind bereits vergangen nachdem die ICANN den Entschluss fasste, nach der ersten Erweiterung des Domain Name Space (DNS) um neue TopLevelDomains im Jahr 2000, eine zweite Erweiterung des DNS um zusätzliche neue TopLevelDomains.

War die Anzahl der Bewerbungen in der ersten Runde noch weitestgehend übersichtlich und wurden die neuen TopLevelDomains der ersten Generation noch sukzessive gestartet; zuletzt ging im August 2012 mit .post die letzte neue TopLevelDomain der ersten Erweiterungsrunde online, ist nun beim zweiten Durchgang alles anders. Ob es wirklich besser ist, darüber lässt sich zweifelsohne trefflich diskutieren. Zweifel und Kritik an der diesmal gewählten Variante sind scharenweise vorhanden. Neben dem insgesamt langwierigen Einführungsprozess der nun mit der Veröffentlichung in die nächste Runde geht, variert die Kritik je nach Betrachter und deren Position oder Rolle in dem Kampf um die neuen TopLevelDomains und ist somit meist von ganz subjektiven Eigennutz geleitet.

new TopLevelDomains #2 – Kein Vergleich zu #1

Die aktuelle Erweiterungsrunde des DNS mit neuen TopLevelDomains ist in keinster Weise mit der ersten zu vergleichen. Waren es zum Millenniumswechsel noch insgesamt 15 neue TopLevelDomains, werden es in dieser Runde wohl an die 1.000 neuen TopLevelDomains sein die beschlossen werden. Und dieses mal sollen auch noch alle, so zumindest der aktuelle Stand, auf einen Schlag eingeführt werden. Schließlich soll keiner benachteiligt werden! – Auf alle Beteiligten wartet nun also eine ganze Menge Arbeit, soll alles zumindest ansatzweise reibungslos von statten gehen.

Dass die neuen TopLevelDomains eine sprichwörtliche Herkulesaufgaben werden würde, war wohl allen Beteiligten von Beginn an klar und die Erwartungen erfüllten sich dann auch; und ein Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht in Sicht. Frühestens Anfang 2013 sollen die ersten neuen TopLevelDomains eigentlich online gehen (Stand Juni 2012). Ob bis dahin aber alle 1.409 Bewerbungen auf Herz und Nieren geprüft und genehmigt sind und das DNS erweitern, ist stark zu bezweifeln. Schon jetzt bahnen sich zahlreiche Konflikte an für deren Lösung erst noch das Mittel gefunden werden muss, welches irgendwie allen gerecht wird. – Bis es soweit ist können Sie hier schon einmal eine komplette Übersicht aller 1.409  möglichen neuen TopLevelDomains um die sich beworben wurde.