newTLDs: .heinz & .ketchup – von Buffet gestoppt?!

neue Domainendungen reservieren

Nach dem Einstieg des Finanzinvestors Warren Buffet beim US Nahrungsmittel-Konzern Heinz, zieht das, unter anderem dank seines Produktes Heinz Ketchups, auch bei uns nahezu einem jeden ein Begriff, seine Bewerbungen um newTLDs zurück.

bearbeitet Logo des Traditionskonzerns HeinzDer mehrere Milliarden schwere Heinz-Konzern, mit Wurzeln in Deutschland (Firmengründer Henry John Heinz ist ein Sohn deutscher Einwanderer), hat überraschend seine Bewerbungen um die newTLDs .heinz sowie .ketchup zurückgezogen. Dies teilte der Konzern keine drei Wochen, nachdem bekannt wurde, dass sich der Finanzinvestor Warren Buffet (mit seiner Finanzinvestment-Unternehmung “Berkshire Hathaway”) das Traditionsunternehmen, für nicht gerade schlanke 28 Milliarden US$ (!), einverleiben wird. vgl. SZ-Artikel

Hier klicken!

genaues zum newTLDs Rückzug; Fehlanzeige!/

kein Freund neuer newTLDs? Finanzinvestor W. BuffetÜber die genauen Gründe rätselt man derweil noch in der Branche. Die Bewerbungsgebühren die es für die beiden newTLDs Bewerbungen von Heinz, .heinz sowie .ketchup, zu entrichten galt und welches es nun zurück gibt, kann eigentlich nicht der entscheidende Grund sein. Hier dreht es sich schließlich um den vergleichsweise winzigen Betrag von nicht mehr als 130.000 US$ die es von der ICANN nun zurück gibt. In Anbetracht der 28 Milliarden Investition von Buffet, können die 13.000 US$ ja nicht ernsthaft eine stichhaltige Begründung sein; – zumal für die newTLDs Bewerbungen von Heinz, bereits 110.000 US$ versenkt sind, alleine für die Bewerbung bei der ICANN (zusätzliche Projektkosten werden ebenfalls entstanden sein).

Woran der nun späte Rückzug von der newTLDs Bewerbung liegt, ist bislang noch nicht wirklich ersichtlich. Fakt ist aber, dass sich die Aufgabe der Bemühungen um die newTLDs .heinz und .ketchup, eben gerade einmal drei Wochen nach Bekanntgabe der Buffet Übernahme von dem Heinz-Konzern. Die gegenwärtigen Spekulationen, die den oft allwissenden Finanzinvestor Buffet und die Berkshire Hathaway als Ursache für den newTLDs Rückzug ausmacht, sind aber durchaus wahrscheinlich.

Hier klicken!

Folgen weitere newTLDs Bewerbungen dem Heinz-Beispiel

Nachdem auch General Motors vor wenigen Wochen seine newTLDs Bewerbung eingestampft hat, verringert sich damit die Zahl der newTLDs, die von Unternehmen die in der US-Zeitschrift Fortune 500 gelistet sind (Heinz auf Rang sieben!), auf nun mehr nur noch 33. Abwarten wie es weiter geht, schließlich eilt Warren Buffet der Ruf voraus, bei seinen Investments, stets die genau richtige Entscheidung zu treffen. Unter Umständen werden nun noch weitere große Konzerne der US-Wirtschaft ihre Bewerbungen auf den Prüfstand stellen.