ICANN CSO Kurt Pritz wirft hin

www.  

Der Chef-Stratege (Chief Strategy Officer) der ICANN, Kurt Pritz, ist überraschend zurückgetreten. In seiner Rücktrittserklärung, adressiert an ICANN CEO Fadi Chehadé, beruft sich Pritz zunächst auf nicht näher erläuterte „Interessenskonflikte“.

Erst kürzlich präsentierte die ICANN, nicht ohne das übliche Tam-Tam und den entsprechenden Lobeshymnen auf den Neuen, Kurt Pritz als neuen Chef Strategen der ICANN und somit auch für das newtopleveldomains-Programm der ICANN. Davor war Pritz, der den ebenfalls zurückgetretenen Michael Salazar als Kopf der obersten Internet-Verwaltungsbehörde Stakehodergemeinde aktiv. Gerade einmal gute zwei Monate (Beginn als CSO am 14. September, Ende am 15. November) nach seiner Berufung an die Spitze des new gTLD-Programm der ICANN, was mit dem Posten als Chef-Stratege (CSO) der ICANN einhergegangen ist, meldet der domainincite-Blog und beruft sich dabei auf einen Brief der Icann, in dem zu der Begebenheit, dass sich Kurt Pritz von dem verantwortungsvollen Posten verabschiedet hat, Stellung.

Hier klicken!

Brief an ICANN Community von Chehadé

Warum genau Pritz als CSO nicht weiter zur Verfügung stehen wird, ist nicht bekannt. Zwar existiert ein Schreiben von Pritz an den obersten Chef Fadi Chehadé, doch auch aus diesem geht keine wirkliche Begründung hervor. Hier ist lediglich ganz allgemein die Rede von „Interessenskonflikten“ die Pritz dazu bewegt haben seinen Posten zu räumen. Dies geht zumindest aus dem offenen Brief von Chehadé an die ICANN und Internetgemeinde:

ICANN verkündet das Ende von Pritz als CSO

To the ICANN Community,

Regretfully, I have accepted the resignation of Kurt Pritz, who has served most recently as ICANN’s Chief Strategy Officer.

Kurt has submitted his resignation because of a recently identified conflict of interest, which he immediately communicated to ICANN. After analyzing this conflict of interest, we decided that a change in Kurt’s role within ICANN would be appropriate. Kurt decided to resign his position and role as an officer of ICANN, to best serve the interests of the organization. Kurt will be engaged as a subject matter expert where needed, but will have no access to new gTLD applicant information nor will he play a role in the new gTLD program.

I have already put in place a plan for the reassignment of all of Kurt’s management responsibilities.

I would like to thank Kurt for his many years of service and commitment to ICANN and our community.

Respectfully,
Fadi

 

ICANN: Persöhnliche Gründe Grund für Rücktritt

Nur kurz nachdem der Brief des ICANN Bosses die Runde machte, wurde auch schon wieder zurück gerudert was die eigentliche Begründung angeht. Demnach soll es sich nun doch nicht um einen „Interessenkonflikt“ handeln, sondern viel mehr seien persönliche Gründe maßgeblich für den Rückzug von Pritz aus dem obersten ICANN Führungsapparat. Dies war jedenfalls der Tenor und neue offizielle Version, nachdem sich die Welt-Regierung des Internets in Los Angeles zu einem Krisentreffen mit dem Abtrünnigen Pritz in der vergangenen Nacht zusammen gesetzt hat. Wer auf Kurt Pritz als Chef-Stratege der ICANN folgt ist bislang noch nicht bekannt.

Bayern 728x90